Die grössten Fehler bei der Küchenplanung

Ein Küchenumbau will geplant sein. Diese Fehler sollten Sie vermeiden, um bösen Überraschungen in Ihrer neuen Küche vorzubeugen.

Text — Nicole Thier / Haus Magazin

 

Küche zu gross geplant

Eine gute Küche fügt sich in das bestehende Wohnkonzept ein. Ist z.B. die Kochinsel viel grösser als der Esszimmertisch, sieht die Küche überdimensioniert aus.


Laute Küchengeräte

Beim Kauf der Küchengeräte beachten Sie deren Lautstärke. Eine offene Küche mit lauten Küchengeräten (Dampfabzug, Kühlschrank und Geschirrspüler) kann schnell als störend empfunden werden.


Beleuchtung

Licht in der Küche ist wichitg. Vergessen Sie bei der Planung nicht, wie wichtig eine gute Beleuchtung des Arbeitsplatzes in der Küche ist. Die Beleuchtung im Rücken der arbeitenden Person und wirft einen Schatten auf die Arbeitsfläche.


Zu wenig Stauraum

Pfannen, Teller und Lebensmittel: In einer Küche will so einiges verstaut werden. Damit später nicht ein Durcheinander herrscht, müssen Sie sich schon beim Planen überlegen, wo was verstaut werden soll. Platzsparende Lösungen wie Eckauszüge, praktische Ladeneinsätze und intelligente Hängevorrichtungen oder Regalsysteme sind regelrechte Stauraumwunder und sorgen ganz nebenbei für Ordnung in der neuen Küche.


Armaturen vor dem Fenster

Wenn Sie das Spülbecken direkt vor dem Fenster platzieren lässt sich das Küchenfenster wegen davor eingebauten Armaturen nicht öffnen. Messen Sie deshalb vorher genau nach.

Foto: Schreinerei Beer GmbH

Magisches Dreieck

Achten Sie beim Planne auf die Arbeitswege. Sie werden immer von Kühlschrank zur Wasserstelle und dann zum Kochherd laufen, um etwas zuzubereiten (Vorbereiten, Kochen, Spülen). Dieser Bewegungsablauf nennt sich magisches Dreieck und sollte eingehalten werden, damit die Arbeitswege nicht zu weitläufig sind.


Küchengeräte falsch anordnen

Die neue Küche soll schön aussehen, jedoch muss sie im Alltag auch praktisch sein und daran sollte sich die Anordnung der Geräte orientieren. So macht es Sinn, den Geschirrspüler nah am Waschbecken zu platzieren, damit das nasse Geschirr beim Einräumen nicht tropfend durch die halbe Küche getragen werden muss. Planen Sie neben dem Herd ein Arbeitsfläche ein, so können Sie schnell mal die heisse Pfanne vom Herd ziehen oder die nächsten Zutaten zum Kochen bereitstellen.

 

Störende Tür des Geschirrspülers

Planen Sie den Geschirrspüler nicht im Küchenzentrum ein. Er versperrt Ihnen die Laufwege, wenn er geöffnet ist. Also besser an einen Rand einbauen.